22.3.2018: Deep Web und Dark Web & Anonymität und Kriminalität

1. Wie stehen Deregulierung und Anonymität mit Kriminalität im Zusammenhang?

Wir haben in den letzten Wochen schon gesehen, dass Hass und Shitstorms schneller vom Zaun gerissen werden, wenn wir unser „wahres Gesicht“ hinter einem Online-Nickname verbergen können. Dann scheint es den Menschen leichter zu fallen, die sozialen Regeln des (analogen) Umgangs zu brechen.

Allerdings gibt es zwischen Wut-Gerede und leeren Drohungen (die zwar unangenehm und höchst grenzüberschreitend sind) dennoch einen ziemlich weiten ‚Abstand‘ bis wir zu hochkriminellen Tatbeständen wie Auftragsmord, Kinderpornographie und Drogenmärkten gelangen.

Wo liegt also die goldene Mitte zwischen Persönlichkeitsrechten, Meinungsfreiheit, persönliche Freiheit, Deregulierung und Kriminalität?

2. Das Dark Web, die dunkle Seite des Internets

–> Das Dark Web kurz erklärt

Für die Erklärung des Deep Webs (wovon ein Teil das Dark Web einnimmt) wird gerne die Metapher eines Eisbergs verwendet: Was wir Otto-Normal-Verbraucher oberflächlich sehen und nutzen, ist nur die Spitze des Eisbergs und stellt lediglich einen Bruchteil der Gesamtheit des WWWs dar. Unter der Oberfläche liegen Deep Web und Dark Web, welche beide mit verborgenen Seiten-Indices fungieren.

Wie wird Cyber-Kriminalität gehandhabt in der Schweiz?

3. Dark Net  S1E4: CTRL

Kann man das Internet noch kontrollieren, bzw. eingreifen, wenn es nötig wird? Und wann ist die Regulierung rechtfertigbar?

4. Doku zur Silk Road

Netflix-Doku Deep Web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.